Bildungscampus

Moosburg

Der Bildungscampus mit Kindergarten, Volksschule und Neuer Mittelschule liegt süd-westlich des Ortzentrums Moosburg. Der Campus wird über zwei Seiten erschlossen. Die südliche Zufahrt kann durch die bestehende Umkehrschleife auch als derzeitiger Hauptzugang zum Areal bezeichnet werden. Ein einfaches, seitlich verglastes Holz-Dachelement verbindet das Areal und bietet Platz für die Mensa samt Küche und dem Foyer. Dieses zentrale Herz bietet nicht nur den Schülerinnen und Schülern ein entsprechendes Umfeld, sondern kann auch für öffentliche Veranstaltung zw. Aufführungen von Vereinen genutzt werden. Durch die Verbindung der Schulen entsteht im Dreieck KIGA – Mensa – Volkschule ein neuer Schulhof. Der Verbindungsbau verfügt über drei Eingangsbereiche. Ein Nebenzugang befindet sich direkt am Übergang zur NMS, der Hauptzugang von Norden erschließt das Foyer und somit direkt den Mensabereich.

Konstruktion und Material

Der Baustoff Holz schafft Möglichkeiten, die in diesem Projekt Verwendung finden sollen. Abgesehen von den massiven Bauteilen in den Untergeschossen, sowie dem aufgehenden Mauerwerk der Turnhalle werden sämtliche Decken- und Fassadenkonstruktionen in Holzbauweise konzipiert, was nicht nur die gestalterische Identität unterstreicht sondern auch einem zukunftsweisenden Zugang zum nachhaltigen Bauen zeigt.

Projekttyp

Neubau Turnsaal und Mensa
Zu- und Umbau Volksschule
Schule und Bildung

Leistungsumfang

Architekturwettbewerb 2017 | 1. Preis
Realisierung bis 2022
Vorentwurf, Entwurf, Einreichplanung, Ausführungsplanung, Kostenermittlungsgrundlage, Technische Oberleitung, Künstlerische Oberleitung

Standort + Jahr

Moosburg, Kärnten I 2022

Auftraggeber

Marktgemeinde Moosburg
KSW-Kärtner Siedlungswerk Gemeinn. GmbH

Nutzfläche + Kosten

€ 1,6 Mio. + € 4,6 Mio.

Team

M. Urmann, R. Sigl, T. Aufreiter, C. Langeder, R. Pammer, S. Zsabadoz

Urmann Radler Architekten