Wohn- und Geschäftszentrum

Weisskirchen

Im Sinne der Bauaufgabe, ein neues Wohn- und Geschäftszentrum für Weisskirchen zu bauen dessen verschiedene Widmungen sich untereinander nicht durchmischen sowie in der Architektur und der ortsverträglichen Größe klar ablesbar sind werden im Projekt drei einzelne Baukörper in hofförmiger Anordnung auf einem Sockelgeschoss vorgeschlagen.

Das Projekt setzt auf die Mischung zwischen öffentlichem, halb-öffentlichem und privatem Raum. Ein gemeinsamer Vorplatz mit der Raiffeisenbank wird mitgeschaffen, um die Verbindung der beiden Gebäude zu einem neuen urbanen Zentrum zu unterstreichen. Ein zweiter „Ortsplatz“ wertet das Zentrum von Weisskirchen auf und setzt die wichtige Achse zwischen Kirche und Gemeindeamt auf harmonische Weise fort.

Direkt am „RAIBA“ Platz, in Augenhöhe der Passanten, sowie der vorbeifahrenden Fahrzeuge, stehen im Sockelgeschoss Mietflächen für die Laufkundschaft-abhängige Gastronomie zur Verfügung.

Projekttyp

Wohn- und Geschäftszentrum, Büro- und Verwaltungsgebäude, Öffentlicher Raum, Gastronomie

Leistungsumfang

Architekturwettbewerb 2014 I 1. Preis
Vorentwurf, Entwurf, Einreichplanung, Technische Oberleitung, Künstlerische Oberleitung

Standort + Jahr

Weisskirchen, Oberösterreich | Realisierung 2015

Auftraggeber

Real Treuhand Regional Immobilien GmbH für die Raiffeisenbank Weisskirchen an der Traun

Nutzfläche + Kosten

41 Wohneinheiten sowie 1 Café NRF 3.560 m² + NRF 1.140 m² Tiefgarage

Team

R. Urmann, M. Urmann, A. Berndorfer, J. Pröll

Urmann Radler Architekten